In seiner Autobiografie erzählt Eloy de Jong seine sehr bewegende Lebensgeschichte, die nicht immer nur von eitel Sonnenschein geprägt war…:

Erinnern Sie sich noch an Caught in the Act? Die holländische Boygroup stand in den 90er-Jahren ganz oben in der Gunst der Fans. Diese waren fast ausnahmslos Mädchen – undenkbar, dass einer ihrer Idole schwul war. Bis eines Tages „CITA“-Mitglied ELOY DE JONG und Boyzone-Sänger Stephen Gately sich öffentlich zu ihrer Liebe bekannten, ein Tabubruch in der strengen Pop-Branche.

Heute ist Eloy de Jong einer der erfolgreichsten Sänger in Deutschland, der Millionen von Fans auf seinen Konzerten und Fernsehshows begeistert. Seinen großen Durchbruch schaffte er mit dem Song „Egal was andere sagen“, einer Coverversion des Boyzone-Welthits „No Matter What”, mit dem er an den inzwischen verstorbenen Gately erinnerte.

In seiner Autobiografie erzählt Eloy de Jong seine sehr bewegende Lebensgeschichte, spricht zum ersten Mal ausführlich über eine schwierige Kindheit, bestimmt von Gewalt und Alkoholismus in der Familie, das Leben als heimlich homosexueller Popstar, sein Coming-Out und den schwierigen, aber erfolgreichen Weg in ein glückliches, freies Leben als schwuler Familienvater.

Quelle: Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
Fotocredit: GermanPopp

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here